Prof. Dr. Uwe Böschemeyer

Gründer der Gesellschaft

Der Name Uwe Böschemeyer steht synonym für die Entwicklung der Wertimagination und das Konzept der Wertorientierten Persönlichkeitsbildung. Er ist Gründer der GWePe.

 

Uwe Böschemeyer wurde 1939 geboren. Er studierte evangelische Theologie und widmete sich Studien in Philosophie und Psychologie. Seine Dissertation über die Sinnfrage in der Existenzanalyse und Logotherapie Frankls aus theologischer Sicht erschien 1977 als sein erstes Buch.

  • 1975 erwarb er bei Prof. Viktor Frankl in Wien sein Zertifikat in Logotherapie und Existenzanalyse und wurde von ihm 1980 auch zur Lehre der existenzanalytischen Logotherapie autorisiert.
  • 1982 gründete er das Hamburger Institut für Existenzanalyse und Logotherapie mit ausdrücklicher Zustimmung von Viktor Frankl.
  • 2000 erhielt er das Europäische Zertifikat für Psychotherapie (ECP).
  • 2006 wurde er zum Rektor der Europäischen Akademie für Wertorientierte Persönlichkeitsbildung in Salzburg ernannt, 2007 in die österreichische Psychotherapeutenliste aufgenommen.
  • Seit 2011 ist er Ausbildungsleiter der Akademien für Wertimagination und Persönlichkeitsbildung in Hamburg.
  • 2012 verlegte er den Hauptsitz seiner Arbeit von Hamburg nach Salzburg.

Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Wertimaginative Logotherapie und die von ihm entwickelten Konzepte Wertimagination (WIM), Wertorientierte Persönlichkeitsbildung (WOP) und Wertorientierte Logotherapie (WIM-T).

 

Uwe Böschemeyer ist Autor zahlreicher Bücher, die in mehrere Sprachen übersetzt wurden. Umfangreiche Vortragstätigkeit in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Seit über 35 Jahren ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter des Hamburger Abendblattes. Seit 2008 führt er mit großem Erfolg eine Vortragsreihe in Hamburg, seit 2012 in Salzburg durch. Rundfunk und Fernsehsendungen komplettieren seine Arbeit.

 

Alle Bücher von Prof. Dr. Böschemeyer finden Sie HIER.